Kontakt

Kontakt
Potenziale von Menschen mit Behinderungen
Initiatoren
Schirmherrschaft

Westnetz GmbH

Die Westnetz GmbH, eine Tochtergesellschaft von Innogy SE, ist ein Strom- und Gas-Verteilernetzbetreiber mit Sitz in Dortmund. Das Unternehmen betreibt, baut und plant Netze für die Energieversorgung. Das große Unternehmen mit rund 5.100 Mitarbeitenden setzt bewusst auf Diversity und Inklusion und hat zur Konkretisierung einen eigenen Inklusions-Aktionsplan entwickelt – mit einem Schwerpunkt auf inklusiver Ausbildung: So hat Westnetz sein bisheriges Ausbildungsangebot mit dem Fokus auf schwerbehinderte Jugendliche erweitert und individuelle Ausbildungsplätze geschaffen. Dafür wurde eigens ein Ausbilder mit rehabilitationspädagogischer Zusatzausbildung eingestellt.

„Ich pack’ das“ – individuelle Förderung und Kooperation

Körperlich behinderten Auszubildenden stehen bei Westnetz eigene Ruhe- und Rückzugsräume zur Verfügung, für lernbehinderte Jugendliche hat das Unternehmen zudem das Programm „Ich pack’ das“ initiiert. Junge Menschen können sich hier ein Jahr lang mit dem Ausbildungsberuf vertraut machen, bevor sie eine Ausbildung beginnen.„Die Jugendlichen können so das notwendige Selbstvertrauen gewinnen und entscheidende Fähigkeiten, die ihnen dabei helfen, die Ausbildung zu bestehen“, sagt Ausbildungsleiter Michael Böckelmann. Dabei ziehen nicht nur Geschäftsführung, Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung und Ausbildungsleitung an einem Strang: Westnetz arbeitet auch eng mit Eltern, Berufsschulen, der IHK sowie mit der Bundesagentur für Arbeit und dem LWL-Integrationsamt Westfalen zusammen.